Person

Ausbildung, beruflicher Werdegang
1972 Abitur; Wehrdienst, Oberleutnant d. R.
1973-1978 Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Universität Mainz; 1. Staatsexamen 
1980 2. Staatsexamen; Lehrbeauftragter des Instituts für Politikwissenschaft der Universität Mainz 
1983 Promotion; Studienrat in Betzdorf/Sieg
1984-1987 Grundsatzreferent des rheinland-pfälzischen Innenministers 
1987-1988 Referent der CDU-Landtagsfraktion
1988-1991 Büroleiter des rheinland-pfälzischen Finanzministers
1991-1996 Hochschulreferent im Wissenschaftsministerium

Politische und gesellschaftliche Funktionen:

1977 Mitglied der CDU/Junge Union
1994 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Mayen-Koblenz
1994 Mitglied des Kreistages Mayen-Koblenz
2005 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Koblenz-Montabaur 

1996

Mitglied des Landtags


Vorsitzender der Rechnungsprüfungskommission
Mitglied im Ausschuss für Medien und Netzpolitik
Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss
Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Adolf Weiland, 2015